Wie wird man Profi-Fußballer?

Mit wiegendem Gang betritt FCM-Kapitän Marius Sowislo „ottos wohnzimmer“, um mit Stadtmanager Georg Bandarau über seine Fußballkarriere, den Verein und sein persönliches Glück zu sprechen.

Jung, dynamisch, erfolgreich – das sind Eigenschaften, mit denen Marius Sowislo häufig beschrieben wird. Dass sein Weg nicht von Anfang an vorgezeichnet war und die Karriere nicht von alleine stetig bergauf ging, davon erzählt er in der Sendung. Erst nach seiner Ausbildung zum Betriebskaufmann gab es die ersten Angebote, um mit Fußball Geld zu verdienen. Das hielt Marius aber nicht davon ab, schon als kleiner Junge jeden Tag auf dem Bolzplatz zu verbringen, denn: „Ich hatte an einer Sportart meine Freude gefunden, bei der ich gemeinsam mit meinen Freunden spielen und einfach Spaß haben konnte“, erklärt er freudig.

Auch heute noch schätzt er den Zusammenhalt und die Freundschaften innerhalb der Mannschaft des 1. FC Magdeburg, deren Kapitän er seit 2016 ist. 2012 kam er nach Magdeburg und ist seitdem begeistert von der Fankultur der Stadt: „Die Menschen in Magdeburg sind außergewöhnlich, ich kenne keinen Verein, in dem der Rückhalt durch die Fans so groß ist, wie hier.“ Mit welcher Leistung Marius Sowislo sich und seiner Mannschaft ein Denkmal setzen will und warum er auf ewig mit der Ottostadt verbunden sein wird, verrät er ebenfalls in der Sendung.

Neben seiner Tätigkeit als Fußball-Kapitän engagiert sich Marius Sowislo in einem Sportlernetzwerk, dessen Inhaber er ist: SAMFORCITY. Doch wer ist SAM und wie funktioniert so ein Netzwerk? Wie wird der Kontakt zwischen den Sportlern hergestellt? Auch darauf wird Marius Sowislo in einer neuen Folge „ottos wohnzimmer“ am 8. Mai. 2017 um 18.30 Uhr, ausgestrahlt vom Offenen Kanal Magdeburg, Antworten geben. 

Mitglied in der BCSD
360░-Panorama von Magdeburg
Pro News Imagefilm Ottostadt Magdeburg
Get the Flash Player to see this player.